Die 4 Säulen des Kurzen Spiels

Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist das kurze Spiel von entscheidender Bedeutung. Deshalb ist aus gutem Grund die Hälfte der Unterrichtszeit in den bewährten Laimer4Golf-Intensivkursen dem kurzen Spiel, das auch auf vier Säulen basiert, gewidmet:

der Chip Hat der Ball nach der Landung auf dem Grün Platz auszurollen, entscheiden wir uns bei der Annäherung für den Chip. Dieser wird aus einer Distanz von bis zu 30 Metern rund ums Grün gespielt

der Pitch Der Pitch wird aus einer Distanz von rund 20 – 50 Metern zum Grün gespielt und nur dann, wenn der Ball in Richtung Fahne ein Hindernis – einen Bunker, ein Wasserhindernis oder einen Strauch überwinden muss. Der Pitch ist vom Bewegungsablauf ein kleiner Golfschwung.

der Bunker
Der vielfach gefürchtetste Golfschlag ist eigentlich der einfachste, weil Sie dabei den Ball nicht zu treffen brauchen. Sie müssen beim Bunkerschlag nur unter dem Ball durchschwingen. Ziel beim Bunkerspiel ist es, stets den identischen vollen Schwung zu absolvieren. Die Länge der Entfernung wird durch die Menge des Sandes bestimmt.

der Putt
Als spielentscheidender Faktor im Golf sollte das Putt-Training in den Köpfen der Golfer einen höheren Stellenwert bekommen. Auf dem Grün ist der Golfschlag am einfachsten zu kontrollieren. Dabei lässt sich auch am einfachsten und schnellsten der Score verbessern.